Informationen & Tipps für Hamburg

Solarstrom in Hamburg – Stromkosten senken mit Sonnenenergie

September 8, 2009
Autor: Christophe

In Hamburg kann man die Vorteile des Solarstroms nutzen. Die Strompreise steigen weiter an, da sollte man die Energie der Sonne für sich nutzen. Solaranlagen wurden in den letzten Jahren immer mehr verbessert, so dass es lohnt über die Anschaffung von Solarzellen nachzudenken.

Mit Solarstrom kann man in Hamburg unabhängig sein und enorme Kosten sparen. Zudem ist eine  Solarstromanlage auf dem Dach sehr umweltschonend. Prüfen Sie ob Ihr Haus  geeignet ist für die Solarstromerzeugung per Fotovoltaik-Anlagen. Alternative Energien zu nutzen wird immer wichtiger in der heutigen Zeit. Der Energieausweis ist ein Schritt in die richtige Richtung. Doch die Förderung von Sonnenenergie ist ebenso wichtig.

Solarstrom in Hamburg nutzen

Stromanbieter in Hamburg gibt es viele. Aber wäre es nicht schön, teilweise unabhängig von diesen zu sein? Wer eine Immobilie besitzt sollte sich nach Solarstrom in Hamburg erkundigen. Denn wenn man die Energie der Sonne nutzt und dabei noch seinen Haushalt, zumindest teilweise, mit diesem alternativen Strom versorgen kann wird man viel Geld sparen. So steht die Photovoltaik im Interesse aller. Und die Funktionsweise ist denkbar einfach. Auf ein Solarmodule fällt Sonnenlicht. Dies verursacht einen  elektronischen Stromfluss. Das Ganze wird dann über einen Zähler in das öffentliche Stromnetz eingespeist. Der Vorteil liegt klar auf der Hand: Die Sonne strahlt bedeutend mehr Energie aus als wir nutzen. Also erkundigt Euch danach. Solarstrom wird in Deutschland immer beliebter. Schaut Euch für diese und andere Neuigkeiten auch ruhig mal auf der Homepage um.

Stromkosten senken mit Sonnenenergie

Natürlich muss die Anschaffung einer Solaranlage gut überlegt sein. Wenn Sie Ihr Haus die nächsten 20 Jahren bewohnen und eben vorhaben Ihrem Wohnort treu zu bleiben ist dies eine sichere und kostensparende Sache. Der Strompreis wird sich insgesamt senken.  In der Anschaffung muss man allerdings erstmal etwas mehr bezahlen. So kostet eine normale Anlage für Solarstrom erstmal um die 12.000 – 13.000 Euro. Wer nur einen teil des Geldes zur Verfügung hat kann sich aber auch in Hamburg nach einer KfW-Förderbank umschauen. Hier bekommt man eine Starthilfe für Solarstrom ab 3,45 %. Wenn Ihr Euch beispielsweise eine Anlage für 20 Quadratmeter installieren lasst, kann diese pro Jahr 1.700 Kilowattstunden generieren. Nur als Vergleich: Ein drei Personen Haushalt verbraucht im Jahr circa 3.000 kWh. Also: Nutzt die Sonnenenergie und erkundigt Euch nach Solarstrom in der Hansestadt.Similar Posts:


Kommentar abgeben


 
Impressum - © Hamburger Allee